Donnerstag, 27. Dezember 2012

Bald ist Silvester! - verfasst von Margot S.

Lieb Fans,

Unsere Freundin Margot hat uns ein kleines Menü zusammengestellt! Wir wünschen viel Freude beim Nachkochen! :*

______________________________

Da bald Silvester ist, muss ich Euch mein Neujahrs-Gericht vorstellen.


Vorspeise: helanischer Super-Salat

1 Salatkopf
4 mittelgroße Tomaten
2 Gurken
5 EL Öl
5 EL Essig
3 EL Senf
Salz, Zucker, Pfeffer, Kräuter (Dill,...)

Die Tomaten halt einfach mal waschen, wie überraschend, und die hässlichen Gurken schälen, beides in 0,75 cm x 0,75 cm Würfel schneiden. Den Salat zerrupfen, nach dem du ihn gewaschen hast, was ist den da dran so schwer?! Dann den ganzen Kitt in eine Schüssel schmeißen.
Für das stinkende Dressing den Essig mit Öl, Senf, Salz, Pfeffer, Zucker und den Kräutern deiner Wahl, obwohl dein Geschmack bestimmt beschissen, ist vermischen. Das Dressing zu der anderen Scheiße in die Schüssel geben.


Hauptspeise: stinkende Lasagne

200 g Hackfleisch
1 Dose Tomaten (Pizzatomaten)
1 Zwiebel
2 Becher Crème fraîche
300 g geriebener Käse
12 Lasagneplatten
Mayonnaise
Salz und Pfeffer, Basilikum, Öl

Zuerst muss man die Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden, wenn man heult, ist man scheiße! Dann erhitzt man Öl in einer Pfanne und brät das kackbraune Hackfleisch darin unter ständigem Rühren gut an und gibt die letzten 5 Minuten gasausströmenden Zwiebeln dazu.
Nachdem diese etwas angebraten sind, kann man die Tomaten zugeben und alles mit etwas Salz, Pfeffer und Basilikum würzen und lässt es noch etwas auf der ausgeschalteten Platte stehen. Ohrhhhrrh heiz doch mal den Backofen vor! Jetzt fettet man eine eklige Auflaufform aus und gibt etwas der Sauce hinein, darauf legt man 1 Lasagne-Nudel, dann wieder Sauce (die Lasagne-Platten müssen gut bedeckt sein). Als nächstes bedeckt man alles mit Crème Fraîche, dann wieder Sauce, Nudeln usw.
Die letzte Schicht sollte Soße sein. Darauf den geriebenen Stimkekäse streuen.
Die Auflaufform schiebt man in den Backofen und backt die Lasagne bei 250° solange, bis der Käse kackbraun ist (na halbe Stunde halt, meine Fresse, so schwer is des doch wirklich net!)
Die Mayonnaise braucht man gar nicht :p


Nachspeise: Panna Cotta ala Margot

300 ml Sahne
200 ml Milch
1 Päckchen Vanillezucker
50 g Zucker
2 Blätter Gelatine

Sahne und Milch in eine rostige Pfanne geben. Den Vanillezucker und den normalen Zucker beifügen. Alles unter Rühren aufkochen, dann halb zugedeckt auf kleinster Stufe etwa 15 Minuten köcheln lassen. Währenddessen kannst du dich ja nützlich machen und die Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen. Die Sahnemischung vom Herd ziehen, Mensch wie doof bist du eigentlich! willst du dass die Scheiße anbrennt?! Die eingeweichten Gelatineblätter leicht ausdrücken und in der Sahnemischung unter Rühren auflösen. Portionenförmchen kalt ausspülen und die Sahnecreme einfüllen. Mindestens 4 Stunden kalt stellen. Dann aus den Portionenförmchen nehmen, wehe net! Das Rezept ist auf kleine Portionenförmchen geschrieben, wenn eine große Form verwendet wird, muss mehr Gelatine in die Sahnemischung gerührt werden. Dazu servieren kann man eine schnell gemachte Sauce aus Saisonfrüchten, eine Schokoladen- oder Karamellsauce schmeckt aber auch sehr gut. Musste aber selber wissen, mir is des doch alles scheißegal!

In Liebe eure Margot!

PS. ich wurde gezwungen, diese Rezepte niederzuschreiben!

______________________________


Vielen dank Margot!

Kommentare:

  1. Sehr nett, aber wo ist die Katze? Wenn du das Fest meinst, heißt es: Silvester. ;)
    Genug kluggeschi... Alles gute...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für den Hinweis, wir haben alle Fehler korrigiert!
      Alles Gute
      wünscht Ingrid F.
      - Community-Managerin -

      Löschen